Österreich: Naturjuwele Ostösterreichs

Preis ab:
1.083 EUR / 1.299 CHF
 
 
Reisenr:
004-02
Reisedauer:
8 Tage
 
 
Teilnehmer:
7 - 8 Personen

Auf einen Blick

Smaragdgrüne Seen und schroffe Felswände, wildromantische Flusstäler mit Burgruinen und Felskanzeln, hügelige Weinlandschaften und mittelalterliche Kleinstädte, dschungelartige Auwälder, tiefe Canyons und glasklare Fluten – auf geht’s nach Ostösterreich!

Österreich ist weltberühmt für seine saftigen Almen und majestätischen Berge. Zu Recht. Aber die „Alpenrepublik“ kann noch viel mehr. Alleine der Osten Österreichs bietet auf kleinstem Raum ein Mosaik aus vielfältigen, bezaubernden Natur- und Kulturlandschaften. Hier treffen ozeanisches und pannonisches Klima aufeinander, hier gehen die Alpen in sanfte Hügellandschaften und flache Steppen über, geprägt von den Wassermassen der Donau und ihrer Zuflüsse. Auf dieser exklusiven WWF-Exkursion zeigen wir Euch stolz die Naturjuwele unserer Heimat: Berühmte Natur-Klassiker, die man gesehen haben muss. Aber auch unsere Lieblingsplätze und Geheimtipps, die Ihr in keinem Reiseführer finden werdet.
Gemeinsam mit einem Ranger spüren wir im Nationalpark Thayatal nachts den Wildkatzen nach,. Untertags erkunden wir Umlaufberge und beobachten Smaragdeidechsen. Wir lernen das Weinviertel mit der Urform des Fahrrads kennen, und übernachten in einem alten Weinviertler-Haus mit urigem Weinkeller und prämierten „Traubensäften“. Wir gleiten mit dem Kanu durch den Dschungel des Donauauen-Nationalparks, spazieren über einzigartige pannonische Trockenrasen und besichtigen das WWF Auenreservat Marchegg. In den Alpen erkunden wir tiefe Schluchten und baden in smaragdgrünen Flüssen. Auch ein Abstecher zum „Schönsten Platz Österreichs“ darf nicht fehlen. Zudem wandern wir auf „Indianerpfaden“ entlang und über der Salza, dem Inbegriff des wilden Alpenflusses. Wir marschierendurch den beeindruckenden „Grand Canyon Österreichs“, die Ötschergräben, und garnieren unsere Reise mit einer Höhenwanderung durch das Herzstück der Wachau, die weltberühmte Kulturlandschaft an Österreichs großem Strom. Zu guter Letzt beschließen wir unsere Naturtour mit einer Wanderung durch das wildromantische Kamptal und besuchen einen der letzten Urwaldreste Mitteleuropas. Dies alles in einer Kleingruppe von max. 8 Teilnehmern, geleitet vom österreichischen Biologen und Schutzgebietes-Experten Bernd Pfleger.

Highlights

  • Draisinen-Fahrt durch den Naturpark Leiser Berge
  • mit dem Kanu auf der Donau Eisvögel, Seeadler und Sumpfschildkröten erspähen
  • Nachtwanderung auf den Spuren der Wildkatzen
  • Führung durch ein Weingut im Weinviertel mit Heurigen-Schmankerlbüffet und Weinprobe
  • Besichtigung einer Weißstorchkolonie
  • Wanderungen durch unberührte Naturlandschaften
  • Führung durch das WWF Auenreservat Marchegg

Anreise

Bei dieser Reise ist keine Anreise/ Flug in den Leistungen enthalten. Nur Landprogramm!

Gerne sind wir Ihnen bei der Buchung eines Fluges ab/bis Ihrem Wunschflughafen behilflich. Bitte geben Sie an, von wo aus Sie gerne fliegen möchten. Wir lassen Ihnen daraufhin ein passendes Flugangebot zukommen.

Reiseverlauf

Tag 01:
Anreise, Nationalpark Thayatal
Tag 02:
Draisinen-Fahrt durch das Weinviertel
Tag 03:
Nationalpark Donauauen, Hundsheimer Berg
Tag 04:
WWF Auenreservat Marchegg, Grüner See
Tag 05:
Wildes Salzatal
Tag 06:
Ötschergräben
Tag 07:
Wachau, Urwald
Tag 08:
Wanderung im Kamptal, Rückreise

Schwierigkeitsgrad

Leicht

Tag 01:Anreise, Nationalpark Thayatal

Abfahrt 10:15 Uhr Wien Hbf. Wir fahren mit dem Kleinbus zum ersten Highlight unserer Naturreise, dem Nationalpark (NP) Thayatal. Am ehemaligem Eisernen Vorhang und heutigem Grünen Band gelegen, garantiert er gemeinsam mit dem tschechischen Národní park Podyjí den Schutz einer der schönsten, romantischsten und artenreichsten Tallandschaften Mitteleuropas. Kaum anderswo gibt es auf engstem Raum eine vergleichbare Vielfalt an Pflanzen und Tieren wie hier an der Thaya. Wir wandern entlang der zahlreichen Flussschleifen und Umlaufbergen durch das Kerngebiet des Nationalparks und hoffen auf Begegnungen mit dem Schwarzstorch, der Smaragdeidechse oder dem Fischotter (Reine Gehzeit ca. 4h, 400Hm). Abends begeben wir uns mit einem NP-Ranger auf eine spannende Nachtwanderung und untersuchen die Spuren der Wildkatzen.
(-/-/-), Unterkunft: Schloss Drosendorf an der Thaya

Tag 02:Draisinen-Fahrt durch das Weinviertel

Zunächst spazieren wir durch die schmucke Weinstadt Retz, bevor wir den Osten Österreichs auf ungewöhnliche Art erkunden: Mit einer Draisine, der Urform des Fahrrads, treten wir auf stillgelegten Gleisen durch den Naturpark Leiser Berge und lassen die Natur- und Kulturlandschaft des Weinviertels gemütlich an uns vorüber ziehen.
Anschließend geht es zu unserer netten Unterkunft, ein altes Weinviertler-Haus mit urigem Weinkeller. Wir bekommen eine Führung durch das Weingut und verkosten die vielfach ausgezeichneten „Traubensäfte“ des hauseigenen Weinguts und genießen ein Heurigen-Schmankerlbuffett mit selbstgemachten Mehlspeisen.
(F/-/A), Unterkunft: Weingut nahe den March-Auen

Tag 03:Nationalpark Donauauen, Hundsheimer Berg

Heute heißt es früh aufstehen, denn uns erwartet eine Spezialführung in der bezaubernden Morgenstimmung des Nationalparks Donauauen. Geführt von einem NP-Ranger gleiten wir mit dem Kanu durch die wilden Alt- und Nebenarme der Donau und erspähen mit Glück Hirsche, Eisvögel, oder sogar Sumpfschildkröten und mächtige Seeadler. Wenn es die äußeren Bedingungen erlauben, wagen wir uns zudem auf den Donaustrom hinaus.
Am Nachmittag wandern wir auf den herausragendsten Feld- und Wiesensteppen Österreichs (reine Gehzeit ca. 2:30h, 400Hm). Wir erforschen den berühmten Hundsheimer Berg mit seiner einzigartigen Pflanzenwelt und seinen grandiosen Ausblicken. Zurück in unserer Unterkunft stärken wir uns an einem Abendessen mit Weinviertler Spezialitäten.
(F/-/A), Unterkunft: Weingut nahe den March-Auen

Tag 04:WWF Auenreservat Marchegg, Grüner See

Vormittags erkunden wir eine der bedeutendsten Hartholz-Auwälder Europas, das vom WWF als Modellbetrieb für nachhaltige Forst- und Landwirtschaft bewirtschaftete Auenreservat Marchegg. Wir erfahren mehr über ein spannendes Beweidungsprojekt mit Konik-Pferden und besichtigen unter anderem die berühmte Weißstorchkolonie. 

Anschließend geht es in die Ostalpen, zum von ORF-Zuschauern gewählten „Schönsten Platz Österreichs“, dem Grünen See bei Tragöß! Zum Sonnenuntergang spazieren gemütlich um dieses landschaftliche Kleinod, das seinen Namen einem unglaublichen Farbenspiel verdankt. Der Grüne See wird gesäumt von Wäldern, ist umringt von schroffen Felsen - eine einmalige Kulisse, die sich bei Windstille in der Unendlichkeit des Gewässers widerspiegelt.
(F/-/-), Unterkunft: Gasthaus in Tragöß

Tag 05:Wildes Salzatal

Kein anderes Waldgebiet in Österreich hat ein größeres Wildnis-Potential als das kaum besiedelte Salzatal im Norden der Steiermark. Zudem fließt hier der wahrscheinlich schönste Fluss der Ostalpen, die glasklare, smaragdgrüne, ungezähmte Salza. Wenn es das Wetter zulässt, erkunden wir ein besonders naturbelassenes Stück der Salza entlang eines ehemaligen Triftsteiges. Über grünen Fluten wandern wir auf „Indianerpfaden“ durch eine große Talenge und picknicken umgeben von einer herrlichen Naturkulisse. Wer Lust hat, springt ins kalte, aber herrlich erfrischende Nass. (Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich! Reine Gehzeit ca. 4h, 300Hm).
(F/P/-), Unterkunft: Privatpension am Naturpark Ötscher-Tormäuer

Tag 06:Ötschergräben

Das Gebiet wird der „Grand Canyon Österreichs“ genannt. Mit gutem Grund. Die Ötschergräben verzaubern mit steilen Felsgipfeln, tief eingeschnittenen Flussläufen, sprudelnden Stromschnellen und kleinen Wasserfällen. Auf einer Ganztageswanderung werden wir dieses Naturjuwel Ostösterreichs ausgiebig erkunden (Reine Gehzeit ca. 5h, 400Hm). Uns aber auch die Zeit nehmen bei einer Jausenstation inmitten der Schlucht eine gemütliche Mittagsrast einzulegen. Anschließend fahren wir mit der Mariazeller Bahn zurück zum Ausgangspunkt.
(F/-/-), Unterkunft: Privatpension am Naturpark Ötscher-Tormäuer

Tag 07:Wachau, Urwald

Was wäre eine Naturreise durch Ostösterreich ohne die weltberühmte Wachau? Die sanften, allesamt mit Weinreben bepflanzten Hügel, der mittelalterliche Charakter der Ortschaften und der sich dahinschlängelnde Donaustrom fügen sich zu einer unvergleichlichen Kulturlandschaft, welche aufgrund seiner Einzigartigkeit von der UNESCO als Welterbe ausgezeichnet wurde. Wir werden das Herz der Wachau erwandern, mit traumhaften Ausblicken, Marillengärten und skurrilen Felsformationen, grünschillernden Smaragdeidechsen und malerischen Bildstöcken (Reine Gehzeit ca. 3h, 250Hm). Anschließend machen wir uns auf die Suche nach einem der letzten kleinen Urwald-Flecken Österreichs im angrenzenden Waldviertel.
(F/P/-) Unterkunft: Landgasthof

Tag 08:Wanderung im Kamptal, Rückreise

Wir beschließen unsere Naturreise im idyllischen Waldviertel und wandern durch die wunderschönen Schluchten des Kamp (Reine Gehzeit ca. 4h, 400Hm). Gemächlich schlängelt sich der ungezähmte Kamp durch ein naturnahes Waldtal. Felskanzeln, Burgruinen, alte Mühlen und entwurzelte Baumriesen säumen unseren Weg, und mit etwas Glück können wir Baumfalken, seltene Spechte oder sogar Würfelnattern beobachten. Anschließend fahren wir zurück nach Wien Hbf., wo wir um ca. 17:30 Uhr eintreffen.
(F/P/-)

Weitere Informationen

Hinweise:
Dies ist eine Aktivreise, die keine sportlichen Höchstleistungen, aber eine gewisse Grundkondition verlangt. Da einzigartige Naturerlebnisse im Zentrum stehen, werden ein Grundmaß an Flexibilität und Komfortverzicht vorausgesetzt.

Diese Tour ist exklusiv für WWF-Mitglieder oder Paten. Solltest dies auf Dich nicht zutreffen, kannst Du z.B. hier WWF-Pate werden: https://www.patenschaft.at

Leistungen

  • Tourprogramm wie beschrieben
  • Kleingruppenreise mit max. 8 Teilnehmern
  • Sämtliche Übernachtungen (In regionaltypischen Pensionen oder Hotels, Mehrzimmer-Appartements und Landgasthöfen)
  • Fahrt von Wien nach Ostösterreich und zurück sowie sämtliche Transfers vor Ort in einem Kleinbus
  • Verpflegung gemäß Tourprogramm
  • (7x Frühstück / 2x einfaches Mittagspicknick / 2x Abendessen)
  • Sämtliche Eintritte (in die Schutzgebiete und kulturellen Sehenswürdigkeiten)
  • Professionelle Reiseleitung durch den Natur- und Schutzgebietsexperten DI (FH) Bernd Pfleger MSc
  • Nachtwanderung mit Ranger im NP Thayatal
  • Draisinen-Fahrt im Weinviertel
  • Führung durch ein Weingut und Weinverkostung
  • Kanutour mit Ranger im NP Donauauen
  • Führung durch das WWF Auenreservat Marchegg
  • Fahrt mit der Mariazeller Bahn
  • Unterstützungsbeitrag für die Wildnisprojekte des WWF (EUR 10,-)
  • Diese Reise wird von Tierra Incognita durchgeführt.

Nicht enthaltene Leistungen

  • Reiseversicherung
  • Trinkgelder für die Guides und Reiseleitung
  • Nicht im Reiseprogramm angeführte Verpflegung, Getränke
  • Kleinggruppenzuschlag: Aufpreis bei 6 Teilnehmern pro Person EUR 120,-
  • Einzelzimmer können voraussichtlich nicht bei allen Übernachtungen garantiert werden!

Termine & Preise

Reisetermin Preis ab EZ-Zuschlag
18.05. - 25.05.2019 1.083 EUR / 1.299 CHF 55 EUR / 66 CHF
Foto 01 - Österreich:  Naturjuwele Ostösterreichs Foto 02 - Österreich:  Naturjuwele Ostösterreichs Foto 03 - Österreich:  Naturjuwele Ostösterreichs Foto 04 - Österreich:  Naturjuwele Ostösterreichs Foto 05 - Österreich:  Naturjuwele Ostösterreichs Foto 06 - Österreich:  Naturjuwele Ostösterreichs Foto 07 - Österreich:  Naturjuwele Ostösterreichs Foto 08 - Österreich:  Naturjuwele Ostösterreichs Foto 09 - Österreich:  Naturjuwele Ostösterreichs Foto 10 - Österreich:  Naturjuwele Ostösterreichs Foto 11 - Österreich:  Naturjuwele Ostösterreichs Foto 12 - Österreich:  Naturjuwele Ostösterreichs Foto 13 - Österreich:  Naturjuwele Ostösterreichs Foto 14 - Österreich:  Naturjuwele Ostösterreichs Foto 15 - Österreich:  Naturjuwele Ostösterreichs
Auf facebook teilen Auf twitter teilen Auf google+ teilen per E-Mail schicken