Südliches Afrika: Himmel über Afrika mit Thomas Winter

Preis ab:
5.720 EUR / 6.406 CHF
 
 
Reisenr:
000-13
Reisedauer:
21 Tage
 
 
Teilnehmer:
10 - 14 Personen

Auf einen Blick

Ihr Reiseleiter Thomas Winter: Schon als Kind wollte ich nach Afrika. Nun ist dieser Kontinent wie mein zweites Zuhause und ich darf Ihnen „mein Afrika“ zeigen: die freundlichen Menschen, die grandiose Landschaft und natürlich die Tiere. Ich suchte nach etwas besonders Schönem. Safari, Wandern in Südafrika, tolle Landschaft, an den Viktoria Fällen stehen,…? Nein, es sollte von allem ein bisschen sein und ich bin überzeugt, dass ich Sie mit dieser vielfältigen Reise begeistern kann. Als Geograf und langjähriger Reiseleiter im südlichen Afrika kann ich Ihnen einiges erzählen und Sie werden diese Reise nicht missen wollen.

Highlights

  • Naturreise durch vier Länder des südlichen Afrika
  • Safari im Krüger- und im Chobe Nationalpark
  • Buschmänner in der Kalahari
  • Auf dem Hausboot und im Buschflugzeug über das Okavango Delta
  • Blyde River Canyon und Viktoria Fälle

Anreise

Die Anreise erfolgt wie in der Reisebeschreibung und inkludierten Leistungen ausgeschrieben.

Falls Sie von einem anderen Flughafen wie ausgeschrieben fliegen möchten, geben Sie es bitte bei der Buchung an. Ein entsprechendes Flugangebot wird Ihnen daraufhin zugesandt.

Reiseverlauf

Tage 01 - 02:
JOHANNESBURG
Tage 03 - 04:
BLYDE RIVER CANYON / OSTTRANSVAAL
Tage 05 - 06:
KRÜGER NATIONALPARK
Tag 07:
SOUTPANS-BERGE
Tage 08 - 09:
NATA / MAKGADIKGADI IN BOTSWANA
Tage 10 - 11:
CHOBE NATIONALPARK - KASANE
Tag 12:
VIKTORIA FÄLLE
Tag 13:
BWABWATA NATIONALPARK (CAPRIVI-STREIFEN)
Tage 14 - 16:
AUF DEM HAUSBOOT IM OKAVANGO DELTA
Tag 17:
PANORAMAFLUG OKAVANGO DELTA - MAUN
Tag 18:
KALAHARI
Tag 19:
WINDHOEK
Tage 20 - 21:
RÜCKREISE

Schwierigkeitsgrad

Leicht

Tage 01 - 02:JOHANNESBURG

Nach einem Nachtflug betreten wir in Johannesburg südafrikanischen Boden auf 1.700 m Meereshöhe. Wir beziehen unser Quartier und begeben uns auf eine kurze Zeitreise ins andere Afrika, ins Township Soweto oder am Vortrekker Monument und wandeln hier auf den Spuren von Nelson Mandela, Desmond Tutu und anderen Freiheitskämpfern aus der Apartheid-Ära.
1xÜN im 3* Gästehaus (F/A) / Fahrzeit ca. 2 Std.

Tage 03 - 04:BLYDE RIVER CANYON / OSTTRANSVAAL

Am Rande des afrikanischen Grabenbruchs, in den Bergen des Osttransvaals, bietet die Gegend beste Bedingungen zur Klimaanpassung und für erste Wanderungen in der Region des ehemaligen Goldbräberstädtchens Pilgrims Rest. Wir erkunden den spektakulären Blyde River Canyon teilweise zu Fuß.
2xÜN im 3* Hotel (F/P) / FZ Tag 3 ca. 6 Std. GZ Tag 4 ca. 2 Std.

Tage 05 - 06:KRÜGER NATIONALPARK

Nur ein kleines Stück entfernt liegt der tierreichste Nationalpark Südafrikas. Mit 20.000 km2 eines der größten Wild- und Naturreservate Afrikas, beherbergt der Krügerpark zwischen Trocken-, Gras- und Baumsavanne eine unglaubliche Vielzahl verschiedenster Tierarten. Neben den Großtieren ist die überaus artenreiche Vogelwelt hochinteressant: Weber, Störche, Finken und Trappen. Es lohnt sich, ein begrenztes Gebiet näher und intensiver zu betrachten, um möglichst viele verschiedene Arten zu finden.
2xÜN im 2* Tented Camp oder Rundhütte (F/P) / Fahrzeit Tag 5 ca. 2 Std. zzgl. Pirschfahrten / Tag 6 Pirschfahrten

Tag 07:SOUTPANS-BERGE

Eine der schönsten Routen Südafrikas führt entlang der Soutpans-Berge und weiter in die Region um Polokwane, wo wir in einem familiär geführten Gästehaus Quartier beziehen.
1xÜN im 3* Gästehaus (F/P) / Fahrzeit ca. 5,5 Std.

Tage 08 - 09:NATA / MAKGADIKGADI IN BOTSWANA

Heute überqueren wir die Grenze nach Botswana. An den Ausläufern der Kalahari erreichen wir in Nata eine ruhig gelegene Unterkunft am Rande der Makgadikgadi-Salzpfanne. Hier haben wir Möglichkeiten zur Tier- und Vogelbeobachtung bei einer mehrstündigen Pirschfahrt.
2xÜN in 2* Lodge (F) / Fahrzeit ca. 8 Std.

Tage 10 - 11:CHOBE NATIONALPARK - KASANE

Afrika pur! Botswana bietet wohl als letztes Land des südlichen Afrikas die Möglichkeit, Tiere in weitestgehend unerschlossener Landschaft zu erleben. Wir befinden uns im wirklichen Busch Afrikas und hoffen auf zahlreiche Tierbeobachtungen in der freien Natur. Unzählige Elefanten bevölkern die Uferböschungen des Chobe River am Spätnachmittag.
1xÜN in 3* Lodge (F/P) / Fahrzeit Tag 10 ca. 3,5 Std.

Wir erpirschen den Chobe Nationalpark sowohl mit dem Geländewagen als auch mit dem Boot. Das ist besonders spätnachmittags ein Schauspiel der Extraklasse! Die Lodge bei Kasane liegt am Ufer des Chobe, nahe dem Zusammenfluss von Chobe und Zambezi, der sich wenige Kilometer später in grandiose Granitschluchten ergießt.
1xÜN in 3* Lodge (F) / Tag 11 Pirschfahrt und Bootstour

Tag 12:VIKTORIA FÄLLE

Ein Tagesausflug bringt uns nach Zimbabwe zu den größten Wasserfällen Afrikas. An den sagenhaften Mosi-oa-Tunya, auch „donnernder Rauch“ genannt, nehmen wir uns Zeit, die Wasserfälle auf eigene Faust zu erkunden. Neben Wanderungen haben wir die Möglichkeit (fakultativ) zu einem Rundflug über die Fälle oder einem Kanuausflug auf dem noch ruhigen Wasser des Zambezi. Der wilde Teil des Zambezi unterhalb der Viktoria Fälle lockt Mutige zur Rafting-Tour.
1xÜN in 3* Lodge (F) / Fahrzeit ca. 3 Std. / Gehzeit ca 2,5 Std.

Tag 13:BWABWATA NATIONALPARK (CAPRIVI-STREIFEN)

Wir überqueren die Grenze nach Namibia. Mitten im Caprivi- Streifen gelangen wir nach Kongola in der Linyanti-Region. Bei einer Bootstour auf dem Kwando River lassen wir die Naturschönheiten und die Tierwelt des Sumpfgebietes an uns vorbeiziehen. Am nächsten Morgen können wir mit etwas Glück eine Dorfgemeinschaft besuchen und mehr über Traditionen und Lebensweise der Bewohner lernen. Unsere Unterkunft liegt direkt an den Ufern eines Seitenarms des Kwando Rivers.
1xÜN im 3* Tented Camp (F/P/A) / Fahrzeit ca. 4,5 Std.

Tage 14 - 16:AUF DEM HAUSBOOT IM OKAVANGO DELTA

Tag 14: Kurze Fahrt bis zum nächsten großen Höhepunkt dieser Reise - das Okavango Delta. Unzählige Inseln und verschlungene Wasserläufe bilden eine wahre Galerie grüner Farben am Nordrand der Kalahari Wüste am Oberlauf des Okavango. Wir beziehen unsere Baumhäuser auf Stelzen am Okavango-Fluss nahe der Kleinsatdt Shakawe.
1xÜN im 2* Tented Camp (F/P/A) / Fahrzeit ca. 3 Std.

Tag 15/16: Für die nächsten 3 Tage/2 Nächte ist ein Hausboot organisiert und wir erkunden über mehrere Tage vom Wasser aus das Okavango Delta. Unser Hausboot ist fest stationiert und dient als Basis für Ausflüge mit den mitgeführten, kleineren Beibooten, die es möglich machen auch in die schmalen Seitenarme des Ökosystems zu fahren. Es ist eine grandiose Gelegenheit, weiter ins Innere des Deltas vorzudringen. In dem Wirrwarr verzweigter Seitenarme entdecken wir eine unberührte Tier- und Vogelwelt. Karminspinte luken aus Ihren Nestern in den lehmhaltigen Uferböschungen. Das Ökosystem des Okavango Deltas beherbergt eine Vielzahl endemischer Tier- und Pflanzenarten. Wechselnde Wolkenstimmungen, das in unzähligen Grüntönen schimmernde Flusssystem, tiefrote Sonnenuntergänge, Abend- und Nachtkonzert der Tierstimmen - wir genießen diese spektakuläre Naturkulisse in vollen Zügen! Die Abgeschiedenheit auf dem Wasser, inmitten des Okavango Deltas, die Abende und Nächte auf dem Boot zu verbringen, das ist ein Blickwinkel, den nur wenige Reisende haben. Das Hausboot ist ebenso Basis für einen Ausflug mit einem Mokoro (Einbaum) und einer kurzen Wanderung auf einer der unzähligen Inseln, die sich je nach Wasserstand im Delta bilden. Einheimische Poler (Steuermann der Mokoros aus Holz) staken und navigieren uns sicher durch enge Flussläufe, beim lautlosen Gleiten können wir die Ruhe und Wildnis in uns aufnehmen.
2xÜN im 3* Hausboot (F/P/A)

Tag 17:PANORAMAFLUG OKAVANGO DELTA - MAUN

Morgens verbringen wir noch die letzten Stunden auf dem Hausboot, bevor wir gegen Mittag wieder am Ufer anlegen. Nach dem Abschied von der freundlichen Bootcrew bringt uns ein Buschflugzeug direkt von unserer Ausstiegsstelle nach Maun, der Hauptstadt der Region. Eventuell bleibt noch Zeit im Dorf Seronga einen Rundgang zu machen und dabei Eindrücke von der Lebensweise der Menschen dort zu sammeln, bevor wir unsere Cessnas besteigen und nach Maun fliegen. Auf optimale und eindrucksvolle Weise verbinden wir den Transfer mit einem spektakulären Panoramaflug über das unendlich wirkende Schwemmgebiet des Okavango und dem Labyrinth seiner Seitenarme.
1xÜN in 3* Lodge (F) / Flug nach Maun ca. 45 Min.

Tag 18:KALAHARI

Von Maun geht es weiter westwärts entlang der Kalahari mit ihren roten Sanddünen in Richtung Namibia. Am Nachmittag erreichen wir die Grenze und übernachten in einer schön gelegenen Lodge an den Ausläufern der Westkalahari. Wir verbringen den letzten Abend unter dem Sternenhimmel der Kalahari und lassen die Erlebnisse der letzten Wochen noch einmal nachwirken. Gegebenenfalls besteht Gelegenheit am nächsten Morgen noch eine Wanderung zu unternehmen, bei der wir von einem erfahrenen Naturführer auch auf die kleinen Wunder der Kalahari Wüste aufmerksam gemacht werden.
1xÜN in 3* Lodge (F) / Fahrzeit ca. 7,5 Std. / Gehzeit ca.1,5 Std.

Tag 19:WINDHOEK

Vormittags geht es weiter über die endlosen Ebenen der Wüsten- und Halbwüstenlandschaft zwischen Kalahari und Namib. Endpunkt der Reise ist die überschaubare und gerade deswegen charmante Hauptstadt Namibias, Windhoek. Es bleibt Zeit für einen Stadtbummel und letzte Einkäufe.
1xÜN im 4* Hotel (F) / Fahrzeit ca. 2,5 Std. / Stadtrundgang

Tage 20 - 21:RÜCKREISE

Transfer zum Flughafen (Fahrzeit ca. 45 Min.) und Abflug am Nachmittag oder Abend mit Ankunft am Tag 21.

Reiseverlängerung

Stadtaufenthalt in Windhoek

Besuch des Etosha Nationalparks im Norden Namibias

Entspannte Tage auf einer Gästefarm in der Namib-Wüste mit
Ausflug zu den höchsten Dünen der Welt.

Ihre Wunschverlängerung kann individuell organisiert werden. Bitte anfragen!

Weitere Informationen

TOURCHARAKTER

Der überaus große Kontrast von vier verschiedenen Ländern des Südlichen Afrikas, Südafrika, Botswana, Namibia & Zimbabwe, deren Landschaften und Kulturen, sowie die Vielzahl unterschiedlicher Erlebnisse machen diese Reise zu einem außergewöhnlichen Abenteuer für jeden Natur- und Tierliebhaber.

Der Reisestil, abseits der großen Touristenströme, ermöglicht Begegnungen mit verschiedensten Völkern in Südafrika, Zimbabwe, Botswana und Namibia. Wir durchqueren Steppen-, Dschungel- und Savannengebiete, fahren durch den Busch Afrikas entlang des Zambezi und Okavango, auf Straßen und Pads bis zur roten Kalahari und auf Sandpisten im Chobe Nationalpark.

Wir übernachten immer in festen Unterkünften, die an den jeweiligen Naturraum angepasst sind und Ursprünglichkeit vermitteln. Außerdem sind wir in familiären Gästehäusern, Bungalows, guten Lodges, Baum/Stelzenhäusern und festen Safarizelten (teilweise mit Gemeinschaftsbad) untergebracht. Ein Höhepunkt der Reise ist der 3-tägige Aufenthalt auf einem privaten Hausboot im Okavango Delta, das wir als Basis für Unternehmungen mit unseren Beibooten nutzen.

Wir picknicken unterwegs in der Natur und genießen die afrikanische Küche in den Lodges und in guten Restaurants. So mancher Grillabend, afrikanisches Braai, machen die Abende am Lagerfeuer unter dem Sternenhimmel unvergesslich.
Eine gewisse Flexibilität der Teilnehmer ist notwendig, ebenso der Wille, aktiv zum Gelingen der Reise beizutragen. Bei Terminen zwischen Oktober und Februar kann es recht heiß werden.

MOBILITÄTSHINWEIS
Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise aufgrund der Besonderheiten des Zielgebietes und der Aktivitäten vor Ort für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wichtiger Hinweis zur Durchführung und Teilnehmerzahl
WIGWAM-Tours kann bei Nichterreichen einer Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen bis spätestens 30 Tage vor Reiseantritt vom Reisevertrag zurücktreten.

Landesspezifische Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes für Botswana
Landesspezifische Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes für Namibia
Landesspezifische Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes für Südafrika
Landesspezifische Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes für Zimbabwe

Leistungen

  • Flug mit SAA, Air Namibia o.a. Linienfluggesellschaften Frankfurt - Johannesburg / Windhoek - Frankfurt
  • Derzeit bekannte Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 12xÜN in 3*Lodges, Gästehäusern und Bungalows
  • 3xÜN in 3* Safari-Zelten mit Betten
  • 2xÜN auf 3* Hausboot im Okavango (1 und 2-Bett Kabinen)
  • 1xÜN im 2* Busch/Baumhaus mit Betten und eigenem Bad
  • 18x Frühstück, 10x Picknick, 5x Abendessen
  • Sämtliche Transfers und Pirschfahrten in Allrad-Safari-Fahrzeugen oder im Kleinbus (z.B. Mercedes Sprinter)
  • Tagesausflug zu den Viktoria Fällen in Zimbabwe
  • Bootstour im Chobe Nationalpark
  • Bootstour auf dem Kwando Fluss
  • Sämtliche Pirschfahrten in den Nationalparks
  • 3-tägige Exkursion mit einem privaten Hausboot im Okavango Delta mit Mokoro-Ausflug
  • Panoramaflug über das Okavango Delta
  • Sämtliche Eintritts- und Nationalparkgebühren
  • Reiseleitung durch Thomas Winter
  • Zusätzlich örtlicher Guide und Fahrer
  • Diese Reise wird von WIGWAM Naturreisen GmbH durchgeführt.

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flug ab anderen Abflugorten in D, A, CH auf Anfrage und nach Verfügbarkeit
  • Der Einzelzimmerzuschlag gilt nur für 18 ÜN!
  • Reiseversicherungen
  • Kleingruppenaufpreis bei 8-9 Personen: € 190,-
  • Privat-Reise ab 2 Personen auf Anfrage

Termine & Preise

Reisetermin Preis ab EZ-Zuschlag
25.10. - 14.11.2020 5.720 EUR / 6.406 CHF 980 EUR / 1.097 CHF
Foto 01 - Südliches Afrika: Himmel über Afrika mit Thomas Winter Foto 02 - Südliches Afrika: Himmel über Afrika mit Thomas Winter Foto 03 - Südliches Afrika: Himmel über Afrika mit Thomas Winter Foto 04 - Südliches Afrika: Himmel über Afrika mit Thomas Winter Foto 05 - Südliches Afrika: Himmel über Afrika mit Thomas Winter Foto 06 - Südliches Afrika: Himmel über Afrika mit Thomas Winter Foto 07 - Südliches Afrika: Himmel über Afrika mit Thomas Winter Foto 08 - Südliches Afrika: Himmel über Afrika mit Thomas Winter Foto 09 - Südliches Afrika: Himmel über Afrika mit Thomas Winter Foto 10 - Südliches Afrika: Himmel über Afrika mit Thomas Winter Foto 11 - Südliches Afrika: Himmel über Afrika mit Thomas Winter Foto 12 - Südliches Afrika: Himmel über Afrika mit Thomas Winter Foto 13 - Südliches Afrika: Himmel über Afrika mit Thomas Winter Foto 14 - Südliches Afrika: Himmel über Afrika mit Thomas Winter Foto 15 - Südliches Afrika: Himmel über Afrika mit Thomas Winter Foto 16 - Südliches Afrika: Himmel über Afrika mit Thomas Winter Foto 17 - Südliches Afrika: Himmel über Afrika mit Thomas Winter Foto 18 - Südliches Afrika: Himmel über Afrika mit Thomas Winter
Auf facebook teilen Auf twitter teilen Auf google+ teilen per E-Mail schicken